HUMANITYSOCIETY

CAUSE OF SUFFERING – THE IGNORANCE

URSACHE DES LEIDENS – DIE UNWISSENHEIT

In seiner ersten Belehrung erklärte der Buddha, dass die Wurzelursache des Leidens
das Nicht-Erkennen, die Unwissenheit, ist.
Aber wo genau ist diese Unwissenheit?
Und wie zeigt sie sich, wie wird sie manifest?
Nehmen wir ein Beispiel aus dem Alltag:
Denken wir einmal an Menschen, die mit großer Intelligenz gesegnet sind und die sehr subtile Ideen entwickeln können;
davon kennt jeder von uns einige.
Ist es nicht erstaunlich, wie eben diese Intelligenz sie nur noch stärker leiden lässt,
statt ihnen hilfreich und nützlich zu sein, wie man eigentlich erwarten sollte?
Es ist fast so, als wäre ihre Intelligenz und Klugheit tatsächlich direkt für das Ausmaß ihres Schmerzes verantwortlich.
Was hier geschieht, ist eigentlich ganz klar.
Unsere Intelligenz steht unter der Diktatur unseres Nicht-Erkennens, der Unwissenheit,
die dann ganz nach Belieben, zu ihrem eigenen Nutzen,
Gebrauch von ihr macht, sie für ihre eigenen Zwecke nutzt.
Das ist der Grund, warum wir zwar außerordentlich intelligent sein und
trotzdem völlig danebenliegen können – beides zugleich!
Das ist der Grund, warum wir mit einer derartigen Sicherheit etwas Falsches als richtig betrachten
und selbst unter schlimmstem Bedingungen nicht bereit sind aufzuwachen und der Wirklichkeit ins Gesicht zu sehen.
Es ist mit Sicherheit einer der traurigsten Aspekte unseres Lebens,
dass wir die grundlegenden Ursachen unseres Leidens nicht erkennen können.
Ist es nicht eigenartig, dass wir die Unwissenheit niemals wirklich bei der Arbeit beobachten?
Aber genau das ist es – dieser Mangel an Gewahrsein, das genau macht unsere Unwissenheit aus.


Auszug aus
“Funken der Erleuchtung”
von
Sogyal Rinpoche

One thought on “CAUSE OF SUFFERING – THE IGNORANCE

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *